Researchers Beer – Lockere Gespräche über Forschung | Kulturplatz Davos

Di. 05.03.24, 18:30

  • Erlebnis
  • Gespräch

Researchers Beer – Lockere Gespräche über Forschung

Diversity in Research

Kulturplatz Davos

Graubünden besitzt eine vielseitige und international vernetzte Wissenschaftslandschaft. Dazu zählen auch die Davoser Forschungsinstitute, die mehr als 300 Forschende beschäftigen. Hinzu kommt ein Vielfaches an forschungsinteressierten Einheimischen und Gästen, welche die «Wissensstadt» bevölkern.Am «Researchers Beer» im Foyer des Kulturplatzes Davos (www.kulturplatz-davos.ch) treffen sich am ersten Dienstag des Monats (18.30 Uhr) Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sowie wissensdurstige Bürgerinnen und Bürger zum gegenseitigen Austausch und Kennenlernen. || Das Researchers Beer vom 5. März befasst sich mit Diversity in Research und Tech. Nach wie vor sind in den beiden Bereichen Forschung und Technologie «weisse Männer» in der klaren Mehrheit, das heisst alle anderen Personengruppen – Frauen, Menschen aus anderen Kulturen usw. sind untervertreten. Dies ist nicht nur ein gesellschaftliches, sondern auch ein wirtschaftliches Problem in Bereichen, wo Fachkräfte mangeln. Um Unternehmen, Forschungsinstitutionen, Führungspersonen und Mitarbeitende für die Problematik zu sensibilisieren und Lösungen aufzuzeigen, haben verschiedene Forschungs- und Techfirmen ein vierjähriges Bundesprojekts zur Verankerung von Diversität und Gleichstellung in der IT- und Tech-Branche lanciert. David Schmid ist Co-Projektleiter und engagiert sich zusammen mit Samantha Paoletti in ihrem Unternehmen der CSEM in Landquart für gleichberechtigte und attraktive Arbeitsbedingungen für alle Mitarbeitenden.

Graubünden has a diverse and an internationally well-connected scientific landscape. The Davos research institutes, which employ more than 300 researchers, are part of this. In addition, there is a large number of research-interested locals and guests who populate the “Science City”.At the “Researchers Beer” in the foyer of the Kulturplatz Davos (www.kulturplatz-davos.ch), scientists and citizens with a thirst for knowledge meet on the first Tuesday of the month (6.30 PM) to exchange ideas and get to know each other.Samantha Paoletti holds a PhD in Immunology and is the Co-Head of Life Science Technologies at CSEM, responsible for identifying market needs and strategic planning of internal research. Samantha has a strong interest and passion for personalized medicine and the development of novel technologies for accurate, robust and accessible healthcare. Samantha is an advocate for diversity and inclusion and promotes gender equality within CSEM's Diversity Team. She was named Female Digital Innovator 2020 by FemTrepreneurs.David Schmid is Head of the Regional Development and Relations of the Swiss Technology Innovation Center CSEM in Eastern Switzerland since 2021. After studying microtechnology at the ETH in Lausanne, he has worked for over 15 years in applied research and led multidisciplinary teams in national and international projects. He is co-founder of the Graubünden network Diversity-gr for equality and compatibility in technical professions and co-project leader of a 4-year federal project to anchor diversity and equality in the IT and tech industry.

Samantha Paoletti ist promovierte Immunologin und ist als Co-Leiterin der Abteilung für biowissenschaftliche Technologien bei CSEM für die Ermittlung von Marktbedürfnissen und für die strategische Planung interner Forschung zuständig. Samantha hat ein starkes Interesse und eine grosse Leidenschaft für personalisierte Medizin und die Entwicklung neuartiger Technologien für eine präzise, robuste und zugängliche Gesundheitsversorgung. Samantha setzt sich für Vielfalt und Integration ein und fördert im Diversity Team von CSEM die Gleichberechtigung der Geschlechter. Sie wurde von FemTrepreneurs zum Female Digital Innovator 2020 gewählt.  David Schmid leitet seit 2021 die regionale Entwicklung und Zusammenarbeit des Schweizer Technologie-Innovationszentrums CSEM in der Ostschweiz. Seit seinem Studium der Mikrotechnik an der ETH in Lausanne hatte er über 15 Jahre in der angewandten Forschung gearbeitet und multidisziplinäre Teams in nationalen und internationalen Projekten geleitet. Er ist Mitbegründer des Bündner Netzwerks Diversity-gr für Gleichstellung und Vereinbarkeit in technischen Berufen und Co-Projektleiter eines 4-jährigen Bundesprojekts zur Verankerung von Diversität und Gleichstellung in der IT- und Tech-Branche. || Bildnachweis: zVg

Preis

Eintritt frei, alle sind willkommen!

Veranstalter

Kulturplatz Davos

Promenade 58C
7270 Davos
Schweiz

info@kulturplatz-davos.ch

Veranstaltungsort

Promenade 58C
7270 Davos Platz
Schweiz

46.796459, 9.822438