one plus one makes more than two | Kulturplatz Davos

Sat 07.08.21 - Sat 21.08.21

  • Erlebnis
  • Ausstellung

one plus one makes more than two

Interaktive Ausstellung zum DAVOS FESTIVAL Motto Aequalis

Die interaktive Ausstellung «one plus one makes more than two» macht den Zustand aktiver und passiver Machtmechanismen auf körperliche Weise erfahrbar: Wie konstituieren sich Begriffe wie Fremdbestimmung, Einflussnahme oder Unmündigkeit? Das Werk der Designerinnen Helena Bosch Vidal (*1994) und Laura Haensler (*1994) übersetzt das Motiv gegenseitiger Abhängigkeit und die Frage nach hierarchischen Strukturen in eine partizipative Installation.
Diese besteht aus verschiedenen Konstruktionen, die sich alle auf ganz unterschiedliche Weise mit der Mechanik der Balance beschäftigen. Die Gebilde müssen von jeweils mindestens zwei Personen betätigt und bespielt werden – erst dann beginnt das gemeinsame Einpendeln und Ausloten eines Gleichgewichts. Die Kommunikation und Gegenseite Rücksichtnahme sind dabei zentral.
Die experimentellen Gebilde funktionieren als direkte Übersetzung und Sichtbarmachung körperlicher Interdependenzen, Hierarchien und Machtausübungen. Der Körper und die Art und Weise, wie man ihn einsetzt, entscheiden darüber, ob eine Begegnung auf gleicher Stufe – also auf Augenhöhe – möglich wird. «one plus one makes more than two» lädt dazu ein, die Macht und gleichzeitige Ohnmacht des eigenen Körpers und der individuellen Agency auf spielerische Weise zu erfahren.

Die Ausstellung ist täglich von 13 bis 16 Uhr geöffnet. Vernissage am 7. August um 13 Uhr.
Eintritt frei, keine Anmeldung erforderlich.

Preis

Eintritt frei

Veranstalter

Fremdveranstaltung im Kulturplatz